Archiv der Kategorie: General

Oldtimer races, meetings, trips, other events

Porsche Garagen – Christophorus Edition

Porsche Garagen
Januar 2021
272

Porsche Garagen – Christophorus Edition 

(english below)

Es heisst mehr als 70 % aller jemals gebauten Porsche fahren heute noch… oder stehen dabei in vielen Garagen und Museen! Ein paar wenige dieser Garagen wurden nun für das im Delius Klasing Verlag verlegten Buch „Porsche Garagen – Christophorus Edition“ geöffnet. Doch nicht nur die Garagen wurden hier geöffnet, auch die Besitzer, die Sammler, die Porsche Fans welche die Leidenschaft Porsche besitzen werden gezeigt. Ob man dabei einen Porsche oder gleich eine ganze Sammlung an allen jemals gebauten Modellen in Weiß besitzt, spielt dabei keine Rolle. Wichtig ist das man mit seinem Porsche täglich lebt, und dabei wie jedem guten „Familienmitglied“ gibt man auch seinen Porsche Zuhause einen gepflegten Platz. Im Falle eines Porsche, am besten eine Garage. 

Aber ist eine Garage mit einem Porsche nicht viel mehr als ein Platz für einen Sportwagen? Ja, es ist so. Mit einem Porsche wird eine Garage zum Bestandteil eines Hauses, zu einem wichtigen Raum des Hausbesitzers, zum Familienmitglied. Und andersrum ist es genauso. Erst durch einen Porsche in einer Garage wird der Mensch zum Geniesser, zum Designer, zum leidenschaftlichen Menschen. Alles das zeigt sich in den zahlreichen Geschichten rund um Porsche-Garagen und Porsche-Menschen im Buch von Delius Klasing. Schon beim anfassen der Seiten spürt man durch die Haptik des voluminösen Papiers wie gewichtig den Besitzern ihr Fahrzeug ist. Man taucht ein in eine geheimnisvolle Welt, hinter Türen und Mauern, die im Buch durch viele Fotografien von bekannten Automobil-Fotografen bildlich perfekt dargestellt werden. Hier wird Schwarz zu einer bunten Farbe und Bunt lackierte Porsche verschmelzen mit ihrer Umgebung zu einer Einheit. Ein Buch das mehr als nur Porsche zeigt. Wir wollen mehr davon sehen, mehr Garagen, mehr Geschichten und Einblicke, mindestens noch 70% mehr Porsche Garagen. 

It is said that more than 70% of all Porsches ever built are still driving today… or are standing in many garages and museums! A few of these garages have now been opened for the book “Porsche Garages – Christophorus Edition” published by Delius Klasing Verlag. But not only the garages were opened here, also the owners, the collectors, the Porsche fans who own the passion Porsche are shown. Whether one owns a Porsche or a whole collection of all models ever built in white, it does not matter. The important thing is that you live with your Porsche every day, and like any good “family member” you also give your Porsche a well-kept place at home. In the case of a Porsche, preferably a garage. 

But isn’t a garage with a Porsche much more than a place for a sports car? Yes, it is. With a Porsche, a garage becomes part of a home, an important room of the homeowner, a member of the family. And it’s the same the other way around. It is only through a Porsche in a garage that a person becomes a connoisseur, a designer, a passionate person. All this can be seen in the numerous stories about Porsche garages and Porsche people in the book by Delius Klasing. Even when touching the pages, the feel of the voluminous paper makes you feel how important the vehicle is to its owners. One dives into a mysterious world, behind doors and walls, which are pictorially perfectly represented in the book by many photographs of well-known automobile photographers. Here, black becomes a colorful color and brightly painted Porsches merge with their surroundings to form a single entity. A book that shows more than just Porsche. We want to see more of it, more garages, more stories and insights, at least 70% more Porsche garages. 

Herausgeber : Delius Klasing Verlag; 1. Auflage 2021

Sprache: : Deutsch / English

Gebundene Ausgabe : 272 Seiten

ISBN-10 : 3667116977

ISBN-13 : 978-3667116970

Porsche 956 – The Definitive History

English below

Works Porsche 956 – The Definitive History

Es gibt nicht viele Rennwagen die in ihrer Zeit auf den Rennstrecken dieser Welt alle bekannten und klassischen Rennen gewonnen haben. Der Porsche 956 ist einer von Ihnen, wenn nicht sogar der einzige Rennwagen der Siege in Serie, sei es für die Werksmannschaft oder aber auch vielen Privatteams vollbracht hat. Nun kennt man die bekannten Bilder aus den Rennen von Le Mans, als der Porsche 956 auf den Plätzen 1,2 und 3 über die Ziellinie gefahren ist, und auch die berühmte Lackierung in den Farben des Sponsor Rothmann ist noch vielen Fans gut bekannt, doch die Menge an Informationen die der renommierte Automobil-Journalist Serge Vanbockryck in über drei Jahrzehnten in einem monumentalen Werk zusammengetragen hat ist nahezu gleichbedeutend wie die sportlichen Erfolge des Porsche-Rennwagens. Serge Vanbockryck kennt die Automobil-Szene schon seit Jahrzehnten sehr gut. Doch trotz der vielen verschiedenen Auto-Marken für die er schon gearbeitet hat muss bei Vanbockryck die Begeisterung für Porsche und deren Motorsport deutlich überwiegen. Wie sonst kommt man auf Idee ein solch monumentales 2-Bändiges Werk mit 800 Seiten und über 800 weiteren, zum Teil erstmals gedruckten Bildern zu verfassen. 

Der Autor erzählt von den Anfängen der Porsche Motorsporthistorie aus den frühen 1950iger Jahren, über den ersten Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans, bis zu den fast schon ausgereizten Porsche 936 die in den frühen 1980iger Jahren für Porsche erfolgreich waren. Der Hauptteil der beiden Bücher beschäftigt sich mit dem Porsche 956 und seiner Geschichte. 

Wer den Porsche 956 oder seine Weiterentwicklung den 962 jemals auf einer Rennstrecke erlebt hat, ist schon beim Anblick des Renners im Stand fasziniert. Der Wagen brachte 1982 eine völlig neue, fast schon futuristische Anmutung im Design und im Aufbau eines Rennwagens daher. In den beiden Büchern wird der Geschichte der Entwicklung viel Raum gegeben. Dabei kommt nicht nur der „Vater“ und Chefingenieur Norbert Singer zu Wort, sondern auch viele seiner Mitstreiter die zum Erfolg beigetragen haben. Test- und Rennfahrer, die ihre Sicht der Geschichte erzählen und die Erfolge genauso wie Rückschläge exakt aufzeigen. Dafür wurden dutzenden Interviews mit Fahrern wie  Jacky Ickx, Derek Bell, Jochen Mass, Vern Schuppan, Stefan Bellof, Al Holbert, Jürgen Barth, Hurley Haywood, Hans-Joachim Stuck, John Watson und Henri Toivonen geführt. Für das gelingen eines jeden guten Porsche Buches, gehört auch ein Besuch des Autors im Porsche Museum Stuttgart dazu. Für dieses Werk, welches im Porter Press International Verlag erschienen ist, musste Serge Vanbockryck das Porsche-Archiv im Museum mehrfach besucht haben. Davon zeugt zum Beispiel eine ausführliche und komplette Darstellung aller Chassis-Nummern in den Büchern. 

Works Porsche 956 – The Definitive History, Volume One und Two ist eine Publikation für jeden Porsche-interessierten und Porsche-Sammler. Und so selten wie man heutzutage noch einem Porsche 956 in einer Sammlung oder auf einer Rennstrecke zu Gesicht bekommt, so selten wird man auch die beiden Bücher die es nur in einer Stückzahl von 956 Exemplaren geben wir sehen. Gespannt warten wir aber auf die weitere Publikation in der es dann um den Porsche 962 und seine Erfolgsstory geht. Die beiden in Halbleinen gebunden Büchern die in einem stabilen Schuber zusammengefasst sind, kosten zusammen 450 Pfund. Sie sind bei  Porter Press International in England sowie in gut sortierten Fachbuchhandlungen zu erhalten. Mit Works Porsche 956 – The Definitive History geht für alle beteiligten die Erfolgsstory weiter. 

Works Porsche 956 – The Definitive History

There are not many racing cars that have won all known and classic races in their time on the race tracks of this world. The Porsche 956 is one of them, if not the only racing car that has achieved victories in series, be it for the factory team or for many private teams. Now you know the famous pictures from the races of Le Mans, when the Porsche 956 crossed the finish line in 1st, 2nd and 3rd place, and also the famous livery in the colors of the sponsor Rothmanns is still well known to many fans, but the amount of information that the renowned automotive journalist Serge Vanbockryck has collected in more than three decades in a monumental work is almost equal to the sporting successes of the Porsche racing car. Serge Vanbockryck has known the automotive scene very well for decades. But despite the many different car brands he has worked for, Vanbockryck’s enthusiasm for Porsche and its motorsport must clearly prevail. How else does one come up with the idea of writing such a monumental 2-volume work with 800 pages and over 800 additional pictures, some of them printed for the first time. 

The author tells of the beginnings of Porsche motorsport history from the early 1950s, through the first overall victory in the 24 Hours of Le Mans, to the almost maxed out Porsche 936 that was successful for Porsche in the early 1980s. The main part of both books deals with the Porsche 956 and its history. 

Anyone who has ever seen the Porsche 956 or its further development, the 962, on a race track is fascinated just by looking at the racer when it is not in motion. In 1982, the car brought a completely new, almost futuristic look to the design and construction of a racing car. In the two books, a lot of space is given to the history of the development. Not only the “father” and chief engineer Norbert Singer has his say, but also many of his comrades-in-arms who contributed to its success. Test and racing drivers who tell their view of the story and accurately show the successes as well as setbacks. To this end, dozens of interviews were conducted with drivers such as Jacky Ickx, Derek Bell, Jochen Mass, Vern Schuppan, Stefan Bellof, Al Holbert, Jürgen Barth, Hurley Haywood, Hans-Joachim Stuck, John Watson and Henri Toivonen. For the success of any good Porsche book, a visit by the author to the Porsche Museum in Stuttgart is also part of the process. For this work, which was published by Porter Press International Verlag, Serge Vanbockryck had to visit the Porsche archive in the museum several times. This is evidenced, for example, by the detailed and complete presentation of all chassis numbers in the books. 

Works Porsche 956 – The Definitive History, Volume One and Two is a publication for every Porsche enthusiast and Porsche collector. And as rare as it is nowadays to see a Porsche 956 in a collection or on a race track, as rare will be the two books which are only available in a number of 956 copies. However, we are eagerly awaiting the next publication which will deal with the Porsche 962 and its success story. The two books, bound in half-linen and enclosed in a sturdy slipcase, cost a total of 450 pounds. They are available from Porter Press International in England and from well-stocked specialist bookshops. With Works Porsche 956 – The Definitive History, the success story continues for all involved.  

Published by Porter Press International

Publication date: September, 2019

Two specially bound volumes in a slip case

RRP: £450.00 Limited edition, 840 images, 800 pages

ISBN: 978-1-907085-90-1 (Volume 1)

ISBN: 978-1-907085-98-7 (Volume 2)

Format 340x245mm  

50 Jahre LE Mans Motorbuch – Edition Porsche Museum

Das Porsche Archiv im Porsche Museum gilt als eine wahre Fundgrube für Porsche Interessierte die eine Publikation oder einen Artikel über ein Thema zu Porsche schreiben oder veröffentlichen wollen. Unzählige Bilder schlummern noch im Archiv und manchmal erweckt das ein oder andere Bild das Licht der Öffentlichkeit. 

Gleich eine ganze Sammlung an bisher unveröffentlichten Bildern ist nun in einem Buch zum 50. Jubiläum des ersten Le Mans Gesamtsieges, 1970 zusammen getragen worden. Der Fotograf und damalige Porsche Mitarbeiter in der Presse-Abteilung, Klaus Reichert hat das Porsche Team 1970 mit seiner Kamera begleitet und dabei sind einzigartige Bilder entstanden, die den ersten Gesamtsieg in einem für sich ganz speziellen Licht zeigen. Das Buch zeigt die Aufnahmen so wie sie fotografiert wurden. In einem zarten Duplex-Ton gedruckt, wird jedes Bild in Schwarz/Weiss abgebildet. So glorreich der erste Sieg für Porsche, so wertvoll sind diese Abbildungen von Klaus Reichert. 

14 Tage lang hat der Fotograf die Familien Porsche und Piech sowie das Team begleitet. Nicht nur die Rennwagen sind fotografiert wurden, auch die Empfänge der Familie Porsche in einem nahe der Rennstrecke gelegen Schloss wurden dokumentiert. Auszüge aus Dokumenten, Hintergrundinformationen, Einblicke in die minutiöse Planung und die Strategie runden den Bildband ab. Wer einmal hinter die Kulissen des für Porsche, historisch wertvollen Gesamtsieges schauen möchte, der braucht dieses Buch. 

Der Sieg 1970 war ein lange gewünschter Erfolg. Das Buch „24 Hours of Le Mans“ in der Edition Porsche Museum, herausgegeben im Motorbuch Verlag ein lange verschollene Goldgrube. 

Verlag: Motorbuch Verlag/Edition Porsche Museum

Format: 30 x 24 cm, Hardcover

Seitenzahl: 204

Illustrationen: ca. 150

Sprache: Deutsch

St. Tropez Couleurs

Bunte Porsche-Welt
Bunt ist die Porsche Welt und das zeigte sich ganz besonders bei der 27. Paradiese Porsche-Party in Saint-Tropez 2020. Veranstaltet wurde das Treffen mit Rundfahrten um die malerischen Küsten an der Cote d’Azur vom Porsche Club Méditerranée. Bunt waren die vielen Porsche, die in fast allen Baustufen zum jährlichen Treffen fahren. Die aktuellen Porsche-Modelle waren dabei klar in der Überzahl, wobei auch das eine oder andere Modell der Porsche-Palette der vergangenen Jahre zu sehen war. Mit dabei waren darüber hinaus Porsche-Rennfahrerlegenden wir Gérard Larrousse, der vor Ort für alle Porsche-Fans für Autogramme und Fragen gerne zur Verfügung stand. An zahlreichen Ständen konnte man sich oder seinem Porsche einen Schluck gutes Öl, sich aber gerne aber auch einen guten Champagner gönnen. Im Hafen von Saint-Tropez liegen nicht nur Mega-Jachten, hier stehen am Hafen ein ganzes Wochenende im Oktober auch mega viele Porsche. So kommt zusammen, was zusammenkommen muss. Sport-Jachten mit bunten Segeln aus aller Welt und die bunten Sportwagen aus Stuttgart, die in aller Welt fahren. Bunter als das Paradiese Porsche-Treffen kann ein Porsche-Treffen kaum werden … .

Colourful world of Porsche
The Porsche world is colourful and this was particularly evident at the 27th Paradiese Porsche Meeting in Saint-Tropez 2020, organised by the Porsche Club Méditerranée with tours around the picturesque coasts of the Cote d’Azur. Colourful were the many Porsches, which drive to the annual meeting in almost all construction versions. The current Porsche models were clearly in the majority, with the odd model from the Porsche range of previous years also on display. Also present were Porsche racing driver legends such as Gérard Larrousse, who was available for autographs and questions for all Porsche fans. At numerous booths, you could treat yourself or your Porsche to a sip of good oil, but also to a good champagne. In the harbour of Saint-Tropez there are not only super yachts, for a whole weekend in October there are also super many Porsche cars on display. This is how what has to come together comes together. Sports yachts with colourful sails from all over the world and the colourful sports cars from Stuttgart, which drive around the world. A Porsche meeting can hardly be more colourful than the paradise Porsche meeting … .

L’univers multicolore de Porsche
Le monde de Porsche est coloré et cela a été particulièrement évident lors de la 27ème Paradis Porsche réunion à Saint-Tropez 2020, qui a été organisée par le Porsche Club Méditerranée avec des visites des côtes pittoresques de la Côte d’Azur. Les nombreuses Porsche, dont presque toutes les versions se rendent à la réunion annuelle, sont très colorées. Les modèles actuels de Porsche étaient clairement majoritaires, mais les Porsche des années précédentes était également exposé. Des légendes de la course automobile Porsche étaient également présentes, comme Gérard Larrousse, qui était disponible pour des autographes et des questions pour tous les fans de Porsche. Sur de nombreux stands, vous pouviez vous offrir, à vous ou à votre Porsche, une bonne gorgée d’huile, mais vous étiez également les bienvenus pour déguster un bon champagne. Dans le port de Saint-Tropez, il n’y a pas que des méga yachts, mais pendant tout un week-end d’octobre, il y a aussi beaucoup de voitures Porsche dans le port. C’est ainsi que ce qui doit se faire se fait. Les yachts de sport aux voiles colorées du monde entier et les voitures de sport colorées de Stuttgart, qui font le tour du monde. Une réunion de Porsche peut difficilement être plus colorée que la réunion paradisiaque de Porsche…

The RBook

English below

And the Oscar goes to „The RBook“ by Frank Kayser

Kopfkino 1: Einsame stille, endlose weite in der fernen Prärie, ein einsamer Cowboy sitzt auf seinem Pferd. Sie halten an einer langen Strasse die sie überqueren wollen. Der Cowboy schaut nach links, schaut nach rechts. Nichts ausser endlose Landschaft. Er gibt dem Pferd die Sporen um über die Straße zu kommen, doch das Pferd folgt ihm nicht, denn es spürt das auf der Strasse eine Herde von Pferdestärken herannaht…. Horsepower pur. In Metall geformt und auf die Strasse gebracht von Porsche. Die RGruppe naht und mit ihnen einzigartige Porsche und Fahrer.

Die Geschichte der legendären RGruppe ist lange und voll mir Historie, voll mit Erzählungen, die nun reich bebildert im „The RBook“ von Frank Kayser nachzulesen sind. Auf 580 Seiten wird diese Geschichte erklärt, erzählt und in unzähligen Bilder aufgezeigt. Bilder die aus dem Archiv der Landstraßen Cowboys der RGruppe kommen, Bilder die Frank Kayser in ihm eingenen typischen Art fotografiert und überarbeitet hat. Fast kommt das Buch selber wie ein klassischer Roadmovie rüber. Schon die Aufmachung und Gestaltung des opulenten Coffee Table Books ist einzigartig. Wie als ob man selber hinter dem Lenkrad eines 1969 Porsche 911 sitzt und über die Küstenstrassen und die kurvigen Täler im Hinterland von Kalifornien fährt, so möchte man aus dem Buch nicht mehr Aussteigen und immer weiter blättern. Hinter jeder Kurve im Buch kommt eine weitere Kurve, sei es eine langgezogene oder eine schnelle, oder eine enge Kurve. Das Buch und die Geschichten sind genauso, Kapitel für Kapitel kommt fährt man mal schnell mal langsam um jede Kurve. Dabei fahren wir im Buch mit verschiedenen Papiersorten durch die Geschichte und lassen uns von den Mitgliedern der RGruppe deren Erlebnisse erzählen. Es presst einen förmlich beim umblättern der Seiten immer tiefer in das Buch. Man versinkt in der Druckerschwärze der Typografie, gedruckt von der Offsetdruckerei Grammlich in der nähe von Stuttgart in bester Qualität. Die Finger werden leicht staubig beim blättern der durch das ganze Buch hindurch top-gestaltenden Seiten. Es muss gestaubt haben während des druckes, wie beim durchdrehen der Hinterräder eines frühen 911er auf dem sandigen Seitenstreifen einer langen Präriestrasse. 

Es sind einzigartige Porsche und einzigartige Mitglieder in der RGruppe. So einzigartig wie auch das Buch über die RGruppe „The RBOOK“ ist. 

Kopfkino 2: Der Cowboy hört auf sein Pferd und steigt ab. Mit der rechten Hand nimmt er ein Streichholz und zündet es auf seinem rauhen Sattel an. Die Hand mit dem Feuer geht zur Zigarette die im Mundwinkel steckt. Er schaut nach links, von dort kommt die RGruppe und fährt am ihm vorbei. Das Feuer in seiner Hand erlischt durch den Fahrtwind, das Feuer ihn ihm für die RGruppe flammt auf. Der Cowboy denkt über einige neue (alte) Pferde nach. 

Der Film und das Buch gewinnen den Oscar!

Das RBook und/oder das RBook limited gibt es unter https://www.therbook.com

And the Oscar goes to “The RBook“ by Frank Kayser

Movie Scene 1: Lonely quiet, endless wide open spaces in the wide prairie, a lonely cowboy is sitting on his horse. They stop at a long road they want to cross. The cowboy looks to the left, looks to the right. Nothing but endless landscape. He gives the horse the push to cross the road, but the horse doesn’t follow him, because he feels a herd of horsepower coming towards him on the road… Pure horsepower. Shaped in metal and brought to the street by Porsche. The RGruppe is approaching and with them unique Porsche and drivers.

The history of the legendary RGruppe is long and full of memories, full of tales, which can now be read with rich illustrations in “The RBook” by Frank Kayser. On 580 pages this story is explained, told and shown in countless pictures.Pictures that come from the archives of the RGruppe’s Country Road Cowboys, pictures that Frank Kayser has photographed and reworked in his own typical way.  The book itself almost comes across like a classic road movie. Even the layout and design of the opulent coffee table book is unique. As if you were sitting behind the wheel of a 1969 Porsche 911 and driving along the coastal roads and the winding valleys in the California back country, you don’t want to get out of the book and keep turning the pages. Behind every curve in the book there is another curve, be it a long or a fast, or a tight curve. The book and the stories are the same, chapter after chapter you drive around each curve, sometimes fast, sometimes slow. In the book we drive through the story with different kinds of paper and let the members of the RGruppe tell us their experiences. It pushes you deeper and deeper into the book as you turn the pages. You sink into the printer’s blackness of the typography, printed by the Grammlich offset printing house near Stuttgart in best quality. Your fingers get slightly powdery when turning the pages of the book. It must have been dusty during printing, like the rear wheels of an early 911 spinning on the sandy side strip of a long plain road. 

These are unique Porsches and unique members of the RGruppe. As unique as the book about the RGruppe “The RBOOK” is. 

Movie Scene 2: The cowboy listens to his horse and dismounts. With his right hand he takes a match and lights it on his rough saddle. The hand with the fire goes to the cigarette stuck in the corner of his mouth. He looks to the left, from there the RGruppe comes and passes him. The fire in his hand is extinguished by the wind, the fire in his head for the RGruppe flares up. The cowboy thinks about some new (old) horses. 

The film and the book win the Oscar!

The RBook and/or the RBook limited is available at

And the Oscar goes to „The RBook“more of RGRUPPE and the book @ https://www.therbook.com01/the-rbook/

A flat 6 love affair part 3

A flat 6 love affair Part 3 of 7

English below

Ein Buch über Porsche zu schreiben kann mühsam sein, denn welches Thema, welcher Porsche ist nicht schon mit einem Buch gewürdigt worden. Wir kennen etwas über 2.000 Titel mit und zu dem Thema Porsche, 2000! Es gibt kleine Bücher, Bücher die großer sind als gante Coffee Table, schmale Porsche Bücher und ganz dicke Bücher mit mehren hundert Seiten. Wir kennen Bücher die fast schon so teuer sind wie die Sportwagen, laute und leise Bücher. Wir erkennen in Porsche Büchern fast alles was es an Büchern gibt. 

Der Fotograf Bart Kuykens schreibt auch Porsche Bücher. Aber, nein er schreibt nicht er fotografiert Porsche und macht daraus Bücher. Bart Kuykens erstellt die 7-teilige Buchreihe „A flat 6 love affair“. Bart Kuykens fotografiert Black and White, und das macht die Buchreihe schon alleine zu einem begehrten Sammelobjekt in der Porsche Buch-Szene. Es gibt so gut wie keine Bücher über Porsche die in der Kunstform der Schwarz/Weiss Fotografie aufgenommen sind und auch so gedruckt wurden. 

Bart Kuykens fährt Porsche und er fotografiert die Menschen die Porsche sind, die Porsche fahren. Farbe kommt in seinen Büchern nicht vor und dennoch sind die Bücher voller Farbe, Farbe, Töne, fast schon Musik die sich in seinen Fotografien wiederfindet. Man erkennt auf den Bildern wie Menschen mit ihrem Porsche leben, wie sie Ihn fühlen und verstehen, fast wie sie eins werden mit dem Sportwagen. Da streicht ein Norbert Singer mit den Fingern über die Karosserie, ein Hanz Mezger schaut andächtig auf einen Rennwagen. Bart Kuykens malt mit seiner Kamera die Szene, er hält eine ganze Geschichte über einen Rennwagen oder über einen Porsche-Fan mit einem Klick im Bild fest. Man braucht nur in eines der Bücher reinzuschauen und wird infiziert vom Porsche Mythos. 

Es werden am Ende 7 Bände sein die Bart Kuykens in dieser Reihe produzieren wird. 7 Bücher die  70 Jahre Porsche und mehr erzählen in einer einzigartigen art und weise. 7 Bücher, von denen jedes einzelne auf dem Büchrücken einen anderen geprägten Buchstaben enthält. 7 Buchstaben die Geschichte geschrieben haben, Geschichte sind und Geschichte schreiben werden: P O R S C H E. Gerne mit so viel Farbe wie in den Schwarz/Weiss Bildern von Bart Kuykens. 

Erhältlich unter https://aflat6loveaffair.com/collections/books oder waft.be 

Writing a book about Porsche can be tedious, because which topic, which Porsche has not already been honoured with a book. We know a little over 2,000 titles with and about the topic Porsche, 2000! There are small books, books that are bigger than a giant coffee table, narrow Porsche books and very thick books with several hundred pages. We know books that are almost as expensive as the sports cars, loud and quiet books. We recognize in Porsche books almost everything there is in books. 

The photographer Bart Kuykens also writes Porsche books. But, no, he does not write, he photographs Porsche and makes books out of it. Bart Kuykens creates the 7-part book series “A flat 6 love affair”. Bart Kuykens photographs Black and White, and that alone makes the book series a sought-after collector’s item in the Porsche book scene. There are virtually no books about Porsche that have been photographed and printed in the art form of black and white photography. 

Bart Kuykens drives a Porsche and he photographs the people who are Porsche drivers. Colour does not appear in his books and yet the books are full of colour, tones, almost music that can be found in his photographs. You can see in the pictures how people live with their Porsche, how they feel and understand it, almost how they become one with the sports car. A Norbert Singer strokes his fingers over the car body, a Hanz Mezger looks devoutly at a racing car. Bart Kuykens paints the scene with his camera, he captures a whole story about a racing car or a Porsche fan with a click in the picture. You only have to look into one of the books and you will be infected by the Porsche myth. 

In the end there will be 7 volumes that Bart Kuykens will produce in this series. 7 books that tell 70 years of Porsche and more in a unique way. 7 books, each of which contains a different letter embossed on the spine. 7 letters that have made history, are history and will make history: P O R S C H E. Gladly with as much colour as in the black and white pictures of Bart Kuykens. 

Available at https://aflat6loveaffair.com/collections/books or waft.be